Letzter Kölner Wirtschafts-Kommentar 2019: Fotobericht zum Konzert in Wort und Ton im Advent

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Jahr gab es nicht nur in Köln intensive politische Auseinandersetzungen. Bundesweit ist eine andauernde Spaltung in der Bevölkerung zu erkennen. Es scheint, als würden zugleich Emotionen immer mehr die politische Debatte kontrollieren, statt hinter Fakten zurück zu treten.

In so einer Situation passte es gut, dass so viele prominente Vertreter der Kölner Politik der Einladung der MIT Köln zu ihrem adventlichen Konzert in Wort und Ton am Vorabend des 3. Advents (Gaudete) gefolgt sind. Mit Texten von Kohelet, Nikolaus von Kues, Hannah Arendt u. a. verbunden mit Musikvariationen an der Orgel und dem allseits beliebten „Tochter Zion“ mit Gesang und Trompete konnte jeder – zumindest für diese Stunde – zur Ruhe kommen und sich im großartigen Raum von St. Maria im Kapitol auf das Wesentliche konzentrieren. Vernunft und Emotionen fanden in guter Weise zueinander.

Mit diesem letzten Kölner Wirtschaftskommentar in 2019 senden wir Ihnen einige Bilder rund um unser Konzert. Während des Konzertes wurde nicht fotografiert.

Aufgrund des guten und nachhaltigen Zuspruchs und der vielen bestärkenden Rückmeldungen werden wir auch in 2020 ein solches Konzert in Wort und Ton durchführen. Es wird zu Gaudete, dem 3. Advent, stattfinden am Sonntag, 13. Dezember 2020. Dieser Termin sollte jetzt schon notiert werden im Zeitfenster 16-18 Uhr.

Wir haben in diesem Jahr viel über Umwelt und Weltfrieden debattiert. Gehen wir doch die nächsten Tage auf die Innenwelt und den inneren Frieden ein, denen wir Ihnen und Ihren Lieben zum Weihnachtsfest wünschen.

Starten Sie dann mit uns gemeinsam in ein erfolgreiches neues Jahr, in dem am 13. September die Oberbürgermeisterin- und Kommunalwahl stattfinden wird.

Wir als MIT Köln werden auch in 2020 zur Stelle sein – sachlich provokant!

Mit adventlich-kölschem Gruß

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.